Geschichte/ Chronik

nach 1136

Besiedelung eines Drittels des Raumes Chemnitz durch Lokatoren der Burg Rabenstein

1386

erste urkundliche Erwähnung der Burgkapelle

1499

erster Nachweis einer bestehenden Kirche in Stein - zur Kirchgemeinde gehören die Dörfer Stein, Rabensteiner Gasse und Rottluff

1595

Taufstein des Chemnitzer Bildhauers Michael Hogenwald

etwa 1629

Kirchenrenovierung durch Hans Georg von Carlowitz, Altarbild mit Gedenken der Stifterfamilie v. Carlowitz

1839

neue Kirchenschule (Kantorat)

1852

Abbruch der alten St.Georg Kirche und Grundsteinlegung für die neue Kirche (erste neogotische Kirche in Mittelsachsen)

1854

Kirchweihe der jetzigen St.Georg Kirche

1897

Vereinigung der ehemaligen Dörfer Stein und Rabensteiner Gasse zu Rabenstein (Nieder- und Oberrabenstein)

1929

Erneuerung der Kirche, Umbau der Orgel

1954

100-Jahr-Feier

1982-1992

2. Erneuerung der Kirche